Home
 24.03.2012 - Raffle on the FSKonferenz
more...
 11.4.2011: Arcaze USB V5.41 for Windows 7
more...
 28.12.2010: Embedded World 2011
more...
 30.9.2010: Arcaze USB V5.40 for Windows 7 / Vista
more...
 21.1.2010: Arcaze USB V5.21 available
more...
  more news
 
 
Deutsche Sprache wählenSwitch to english language
 
 

Welcome to simple-solutions.de!

You are exactly spot-on here, if you're seeking a qualified and reliable partner for the realization of your ideas and products in hard- and software. For further information please click "Services" in the navigation menu on the left side of this page.

Project examples

Latest changes

You can display and filter the latest changes on this website here:

Shop    News    New projects    Project activities    Forum articles    Wiki changes   

25.06.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • USB Problem mit Arcaze Modul

Hallo,
benutze Arcaze Module (Vers. 3.6) als Gamepad für Prepar3D unter Win 10.

Das Modul wird von Win10 erkannt und unter Drucker/Geräte angezeigt, ist aber nicht aktiv.
Erst wenn der Usb 2.0 Stecker entfernt und wieder eingesteckt wird ist alles wie gewünscht ok.
Alle anderen USB Geräte haben dieses Problem bei meinem PC nicht.
Habe schon vieles versucht aber ohne Erfolg.

Weiß jemand von Euch eine Lösung?

Vorab vielen Dank!

Statistics: Posted by manfred — Sun 25. Jun 2017, 16:28


23.06.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze-FSUIPC-Connector Support • Arcaze + MobiFlightConnector + FSUIPC not working

Hallo, ich habe das Forum jetzt lange durchsucht und keine Hilfe gefunden.
Daher hier mein Problem mit den vier Komponenten:
1. Arcaze USB Interface PCB V3.3
Firmware : Arcaze565_15-03-07
2. MobiFlightConnector-7.3.2
3. FSUIPC V4.947c registered
4. FlightSim = FSX SP1

PC mit WIN7-PRO 64bit

Problem 1: In der MF Statuszeile wird "Modules" grün angezeigt, aber "FSUIPC Status" mit Warnzeichen, obwohl FSX läuft und FSUIPC im FSX aufgerufen werden kann.
Problem 2: Wie verbinde ich den Arcaze Input mit dem MF Input?
Der Output von MF über Arcaze funktioniert.

Ich freue mich über jede Hilfe.
Gruß, Alhard

Statistics: Posted by alihor — Fri 23. Jun 2017, 16:39


10.06.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Verkaufe meine Arcaze Module

Hallo zusammen!
Ich habe nun beschlossen mich von meinen Arcaze Modulen/Teilen zu trennen. Zum Angebot stehen:

1x Arcaze USB Interface
2x Display Board 9mm/4Ziffern
2x Display Board 9mm/6Ziffern
2x Arcaze Display Driver v2.0

Neupreis (Stand Juni 2017): 133€
Mein Verkaufspreis: 80€
Bei Interesse oder Fragen bitte an PCserny@gmx.at wenden.

Philipp Cserny

Statistics: Posted by agent-cny — Sat 10. Jun 2017, 15:49


07.06.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Schalter blockieren

Moin,

ist es möglich einen Schalter "per Software" zu Blockieren?

Beispiel:
ohne den Hauptschalter "Batterie" zu schalten, hat der Hauptschalter "Avionik" keine Funktion....

Statistics: Posted by tach — Wed 7. Jun 2017, 13:27


06.06.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Re: Verfügbarkeit LED Driver Module?

Genaues weiß ich natürlich nicht.

Aber von meiner letzten Bestellung ist noch ein LED-Driver offen.
Bei diesem wurde vor ein paar Tagen der Status auf "in Vorbereitung" geändert. :wink:

Demnach sind diese Module wohl derzeit in Produktion und hoffentlich bald wieder verfügbar.

ICEMAN
47th VFS

Statistics: Posted by tomcat — Tue 6. Jun 2017, 15:53


06.06.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Re: Neuling hat eine Frage!

Hallo erstmal.

Deine genaue Problemstellung liegt für mich ziemlich im Nebel. :roll:

Grundsätzlich folgendes:
Mit dem Arcaze-Tool kannst Du im USB-Modul mit jeden angeschlossenen Schalter / Taster,
Keystrokes, Makros oder auch DX-Buttons (Joystick-Buttons) verknüpfen.

Nach meiner Erfahrung, ist mit den Tastenkombinationen bzw. Makros am meisten zu erreichen.
Zusatzsoftware ist dazu in der Regel nicht notwendig, da die Simulation dies ja für eine Tastatur-
Eingabe hält.

Leider bin ich nicht auf FSX unterwegs. Somit habe ich keine Ahnung welche Vorteile FSUIPC genau bietet.

FSX-User sollten aber auf
https://www.mobiflight.com/de/index.html
gute Infos bekommen.

ICEMAN
47th VFS

Statistics: Posted by tomcat — Tue 6. Jun 2017, 15:51


29.05.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Neuling hat eine Frage!

Ich fliege im Flugsimulator FSX den Airbus A320.
Nun wurde mir ein Saitek Throttle mit PS2 Schnittstelle geschenkt und ich möchte mir ein kleines Homecockpit basteln.
Auf der Suche nach einer Möglichkeit die analogen Signale des Saitek zu digitalisieren und über eine USB an den FSX zu senden, bin ich auf den Arcaze USB Converter gestoßen. Damit so dachte ich, kann ich gleich eine ganze Reihe von Schaltern die ständig gebraucht werden mit anbauen.
Gestern hab ich es bestellt, es ist also noch nicht da.
Bitte könnt ihr mich aufklären. Welche Software brauche ich und wo kann ich sie bekommen? Das beschriebene Software Tool kann ich nicht finden. Brauche ich die Payware Software FSUIPC?
Liege ich überhaupt richtig? Kann der Flugsimulator mehrere Schnittstellen (Joystick und Arcaze) gleichzeitig erkennen?
Bin dankbar für jede Information!
l.g.
K-H

Statistics: Posted by mkh — Mon 29. May 2017, 11:55


27.05.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Verfügbarkeit LED Driver Module?

Hallo zusammen,

ist irgendwie bekannt, ob oder wann wieder LED Driver Module im Shop verfügbar werden?
Leider ist zur Zeit nur das Basismodul verfügbar.

Danke!

Statistics: Posted by 4li — Sat 27. May 2017, 10:21


24.05.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Re: DCS A-10C und ARCAZE

Hallo CuMicha!
Herzlichen Dank für deine Unterstützung. Ich finde es riesig, dass du dich so intensiv um die Probleme anderer kümmerst. Ich glaube, dass mir deine Idee mit den Kleinstrechnern am meisten gefällt. Werde mir ein Set mit 3,5 Zoll Display bestellen (Banana Pi). Das passt von den Maßen ideal in den vorhandenen Monitor-Ausschnitt. Bin gespannt, wie ich dann die Eingabetasten einzeln ansprechen kann. Ist vielleicht einfacher, alles über einen kleinen Rechner laufen zu lassen, der auch noch direkt hinter dem Display verbaut ist. Den Mesa-Computer und das Display werde ich auf jeden Fall los...
Leider kommt nur immer wieder die Arbeit in den Weg, dabei wäre ich mit meinem Hobby perfekt ausgelastet :lol: Spaß bei Seite- zurzeit ist kaum Platz für den Sim. Ich bin hier zudem auch noch eine Antwort schuldig, wie es in dem HSI aussieht... Mittlerweile habe ich ein originales von der F-4, dass im Vergleich zum Foto die richtigen (größeren) Maße hat (12 cm breit).

Na ja, einen Elefanten isst man Stück für Stück

Besten Gruß

Statistics: Posted by jp4 — Wed 24. May 2017, 20:07


02.05.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Universal Pit:Potentiometer mit Keyboard Emulation versehen?

Hallo zusammen,

Ich baue seit ca. 2 Jahren an einem "Universal-Combat-Flightsimulator". Im Grunde ist es ein an die F/A-18 Hornet angelehntes Cockpitlayout, in welchem ich aber die HOTAS-Komponenten austauschen kann und somit sowohl Fighter als auch Attack-Helos fliegen kann. Hierzu habe ich diverse Cyclic-Replikas von Kampfhubschraubern wie der AH-64A/D, der AH-1F/Z (Z-Version besitzt einen Sidestick sehr ähnlich der F-
16) und der OH-58D nachgebaut. Die Collective ist universell ausgelegt und hat kein wirklich reales
Vorbild.

Desweiteren habe ich Nachbildungen der Sticks für die F-5E, F-14A/B/D (D-Variante sieht ganz
anders aus) F-16C, die F-15C/E, die F/A-18C/E, den AV-8B Harrier II und den Standard-Griff B8

angefertigt. Diese können im Cockpit sowohl als Side- als auch als Centerstick montiert werden. Hinzu
kommen noch zwei Throttle-Bases, wovon eine den F-16 Schubhebel beinhaltet (verlängerter Lever wie in original F-16) welcher nicht sehr real ;-) um eine Nozzle-Control für den Harrier erweitert wurde, um auch diesen damit fliegen zu können. Die zweite Base hat austauschbare Split-Throttle-Einheiten, welche der F-14, der F-15 und der F/A-18 nachempfunden sind. Hier kann man auch noch einen speziellen Leistungshebel einsetzen, welcher dem V-22 Osprey Kipprotorflugzeug nachempfunden ist.

Weil das noch nicht genug war und ich ein unverbesserlicher Optimist bin, nach dem Motto "das geht schon irgendwie noch", hab ich zusätzlich noch ein kleines Overhead-Panel angefertigt und einen Yoke sowie einen Sidestick (wie im Airbus links) und einen 4-Lever-Throttle Quadrant erstellt, welche auch im Pit intergriert werden können, um z.B. auch große Brummer wie eine C-130 oder eine C-5 im FSX fliegen zu können.

Das Cockpit ist voll programmierbar und enthält ca. an die 500 Schalter, Buttons und Encoder. Die drei MFD's und fünf Hauptinstrumente, sowie Engine-Anzeigen werden mittels TFT in Simulationen die dies ermöglichen angezeigt. Ein FMC bzw. eine CDU werden mittles eines Android Tablets in Simulationen die dies unterstützen integriert.

Das Pit soll mit DCS 2.0 (FC3 / A-10C / F-5E / UH-1H / KA-50 ), Falcon BMS 4.33.3, Strike Fighters Project 2 (incl. aller Module), Enemy Engaged EECH AllMods 1.16.1 sowie dem FS9 bzw. FSX betrieben werden.

Und genau hier liegt das Problem. Praktisch alle Simulationen sind in der Lage analogen Achsen bestimmten Funktionen im Spiel zu zuweisen (z.B. Antenna Up Down / Range) nur für EECH AllMods (eine gemodete Version des alte Kampfhubschraubersimulators von Razorback) gibt es diese Möglichkeit nicht. Leider ist es bis jetzt noch nicht einmal Möglich die Tastenbelegung im Simulator zu ändern. Da es für militärische Helicoptersimulation leider kaum Alternativen gibt (wenn man Apache etc. fliegen möchte) ist man somit also auf eine digitale Keyboard-Emulation für Potentiometer angewiesen. Auch bei andere Simulationen hat man dieses Problem öfter.

Thrustmaster konnte bzw. kann dies z.B. mittels der "TARGET"-Software oder der alten Cougar-Software. Was ich nun händeringend suche ist ein Board, welches genau diese Möglichkeit bietet.

Soweit ich hier im Forum gelesen habe kann leider auch das Arcaze-Modul dies noch nicht. Ist so etwas evtl. für die Zukunft geplant? Ich kenne einige Simmer die so etwas auch schon lange suchen. Bis dato existiert nur ein einziger Hersteller in USA, welcher so ein Board anbietet. Dieses Board ist aber extrem teuer (vor allem incl. Versand etc.) und kann nur 6 Potentiometer digital mit Tastatur-Emulation betreiben. Es gibt keine weiteren Funktionen z.B. für Knöpfe und Schalter. Es handelt sich hierbei um das KEAD6 Modul von Hagstrom.

Wenn das Arcaze Modul dazu in der Lage wäre, würde dies für viele Cockpit-Bauer (vorallem diejenigen, welche nicht nur die Szene-Simulationen betreiben) eine ungeheuere Erleichterung bieten. Aber auch für andere würden sich völlig neue Möglichkeiten ergeben, wo Potentiometer zwar im echten Vorbild verwendet werden, aufgrund der Programmierung der Simulation aber nur Taster bzw. Encoder verwendet werden können.

Manchmal ist es sogar überhaupt nicht möglich ein Poti durch einen Encoder zu ersetzen, z.B. wenn es sich nicht um die gleiche Tastensequenz handelt welche wiederholt werden muss. Eine Einstellung (hier nur als simples Beispiel - es gibt viel längere und komplexere Anwendungen) welche 1, 2, 3, 4, 5 und entgegen dann 5, 4, 3, 2, 1 benötigt, kann mit einem Encoder nicht umgesetzt werden. Es wäre wirklich toll wenn das Arcaze-Modul eine solche digitale Keyboard Emulation unterstützen könnte.

Statistics: Posted by viper1970 — Tue 2. May 2017, 13:57


02.05.2017: Neuer Foreneintrag

Arcaze (deutsch) • Universal Pit:Potentiometer mit Keyboard Emulation versehen?

Hallo zusammen,

Ich baue seit ca. 2 Jahren an einem "Universal-Combat-Flightsimulator". Im Grunde ist es ein an die F/A-18 Hornet angelehntes Cockpitlayout, in welchem ich aber die HOTAS-Komponenten austauschen kann und somit sowohl Fighter als auch Attack-Helos fliegen kann. Hierzu habe ich diverse Cyclic-Replikas von Kampfhubschraubern wie der AH-64A/D, der AH-1F/Z (Z-Version besitzt einen Sidestick sehr ähnlich der F-
16) und der OH-58D nachgebaut. Die Collective ist universell ausgelegt und hat kein wirklich reales
Vorbild.

Desweiteren habe ich Nachbildungen der Sticks für die F-5E, F-14A/B/D (D-Variante sieht ganz anders aus) F-16C, die F-15C/E, die F/A-18C/E, den AV-8B Harrier II und den Standard-Griff B8 angefertigt.

Diese können im Cockpit sowohl als Side- als auch als Centerstick montiert werden. Hinzu kommen noch zwei Throttle-Bases, wovon eine den F-16 Schubhebel beinhaltet (verlängerter Lever wie in original F-16) welcher nicht sehr real ;-) um eine Nozzle-Control für den Harrier erweitert wurde, um auch diesen damit fliegen zu können. Die zweite Base hat austauschbare Split-Throttle-Einheiten, welche der F-14, der F-15 und der F/A-18 nachempfunden sind. Hier kann man auch noch einen speziellen Leistungshebel einsetzen, welcher dem V-22 Osprey Kipprotorflugzeug nachempfunden ist.

Weil das noch nicht genug war und ich ein unverbesserlicher Optimist bin, nach dem Motto "das geht schon irgendwie noch", hab ich zusätzlich noch ein kleines Overhead-Panel angefertigt und einen Yoke sowie einen Sidestick (wie im Airbus links) und einen 4-Lever-Throttle Quadrant erstellt, welche auch im Pit intergriert werden können, um z.B. auch große Brummer wie eine C-130 oder eine C-5 im FSX fliegen zu können.

Das Cockpit ist voll programmierbar und enthält ca. an die 500 Schalter, Buttons und Encoder. Die drei MFD's und fünf Hauptinstrumente, sowie Engine-Anzeigen werden mittels TFT in Simulationen die dies ermöglichen angezeigt. Ein FMC bzw. eine CDU werden mittles eines Android Tablets in Simulationen die dies unterstützen integriert.

Das Pit soll mit DCS 2.0 (FC3 / A-10C / F-5E / UH-1H / KA-50 ), Falcon BMS 4.33.3, Strike Fighters Project 2 (incl. aller Module), Enemy Engaged EECH AllMods 1.16.1 sowie dem FS9 bzw. FSX betrieben werden.

Und genau hier liegt das Problem. Praktisch alle Simulationen sind in der Lage analogen Achsen bestimmten Funktionen im Spiel zu zuweisen (z.B. Antenna Up Down / Range) nur für EECH AllMods (eine gemodete Version des alte Kampfhubschraubersimulators von Razorback) gibt es diese Möglichkeit nicht. Leider ist es bis jetzt noch nicht einmal Möglich die Tastenbelegung im Simulator zu ändern. Da es für militärische Helicoptersimulation leider kaum Alternativen gibt (wenn man Apache etc. fliegen möchte) ist man somit also auf eine digitale Keyboard-Emulation für Potentiometer angewiesen. Auch bei andere Simulationen hat man dieses Problem öfter.

Thrustmaster konnte bzw. kann dies z.B. mittels der "TARGET"-Software oder der alten Cougar-Software. Was ich nun händeringend suche ist ein Board, welches genau diese Möglichkeit bietet.

Soweit ich hier im Forum gelesen habe kann leider auch das Arcaze-Modul dies noch nicht. Ist so etwas evtl. für die Zukunft geplant? Ich kenne einige Simmer die so etwas auch schon lange suchen. Bis dato existiert nur ein einziger Hersteller in USA, welcher so ein Board anbietet. Dieses Board ist aber extrem teuer (vor allem incl. Versand etc.) und kann nur 6 Potentiometer digital mit Tastatur-Emulation betreiben. Es gibt keine weiteren Funktionen z.B. für Knöpfe und Schalter. Es handelt sich hierbei um das KEAD6 Modul von Hagstrom.

Wenn das Arcaze Modul dazu in der Lage wäre, würde dies für viele Cockpit-Bauer (vorallem diejenigen, welche nicht nur die Szene-Simulationen betreiben) eine ungeheuere Erleichterung bieten. Aber auch für andere würden sich völlig neue Möglichkeiten ergeben, wo Potentiometer zwar im echten Vorbild verwendet werden, aufgrund der Programmierung der Simulation aber nur Taster bzw. Encoder verwendet werden können.

Manchmal ist es sogar überhaupt nicht möglich ein Poti durch einen Encoder zu ersetzen, z.B. wenn es sich nicht um die gleiche Tastensequenz handelt welche wiederholt werden muss. Eine Einstellung (hier nur als simples Beispiel - es gibt viel längere und komplexere Anwendungen) welche 1, 2, 3, 4, 5 und entgegen dann 5, 4, 3, 2, 1 benötigt, kann mit einem Encoder nicht umgesetzt werden. Es wäre wirklich toll wenn das Arcaze-Modul eine solche digitale Keyboard Emulation unterstützen könnte.

Hier ein paar Pics zum jetzigen Stand. Ist noch jede Menge Arbeit dran zu machen. Alles wird diesen Sommer ( hoffentlich wird's auch einer :wink: ) noch lackiert und die Beschriftungen kommen dann auch.

Statistics: Posted by viper1970 — Tue 2. May 2017, 13:57


...more news are available here.

 
© Simple Solutions  •  Impressum